Sperrmüll

Sperrmüll

Wir beraten und unterstützen Sie dabei, Sperrmüll in Offenbach und Umgebung zu entsorgen.

Kurzübersicht

Abfallschlüssel gemäß AVV

200307

Typischer Inhalt

Sperriger (nicht elektronischer) Hausmüll, der in den meisten Fällen aus einem Gemisch aus Holz, Metall, Kunststoff und Textilien besteht. Dazu gehören Einrichtungsgegenstände, Hausrat, Küchen, Möbel, Bekleidung, Papier, Pappe, Folie, Holz, Kunststoff, Metall, Polster, Matratzen, Bücher, Geschirr, Sofas, Sessel, Betten, Gardinen, Gardinenstangen, Regale, Verpackungsmaterial, Styropor, Heizungen, Bodenbeläge, Teppiche, Rohre, Lampenschirme, Dekoration.

Nicht enthalten

Autoreifen, Bauschutt, Batterien, Elektrogeräte, Farben und Lacke, Lösungsmittel, Schadstoffbelastete Abfälle, Kühlschränke, Fernseher und Computer, Asbestzement, Eternit, Farben, Lacke, Öle, Chemikalien, Mineral-/Dämmwolle, Batterien, Akkus, LED-Lampen, Leuchtstoffröhren, Elektrogeräte, Kühlschränke, Holz aus dem Außenbereich, Schlämme, geschlossene Druckbehälter (Feuerlöscher, Gasflaschen), Sprengkörper, Munition, Lebensmittel, Waffen, Medikamente, Nassmüll, Fäkalien, medizinische Abfälle, Nachtspeicheröfen.
(Aufzählung ist nicht abschließend)

Geeignete Behälter

Absetz- und Abrollcontainer, 2 bis 40 m³

So funktioniert’s: die nächsten Schritte

1. Schritt

Was soll entsorgt werden?

Wenn Sie sich bei der Abfallart nicht sicher sind, schauen Sie doch einfach auf unserer Übersicht der Abfallarten vorbei. Mit der komfortablen Volltextsuche finden Sie hier sicher die für Sie passende Abfallart.

Falls Sie nicht die zu Ihrem Abfall passende Abfallart finden oder dazu noch Fragen haben, beraten wir Sie gerne telefonisch – wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

2. Schritt

Wie viel soll entsorgt werden?

Wir haben einen Überblick unserer Containerarten und -größen zusammengestellt.

Falls Sie sich unsicher sind, welche Containerart oder Containergröße Sie für Ihr Projekt benötigen, rufen Sie uns gerne an.

3. Schritt

Wo soll der Container aufgestellt werden?

Wenn der Container auf Ihrem privaten Grundstück aufgestellt werden soll, müssen wir nur noch klären ob die Zufahrt und der Abstellplatz entsprechende Voraussetzungen erfüllt. Diese sind abhängig von Containerart und Containergröße.

Um einen Container im öffentlichen Verkehrsraum aufstellen zu lassen, benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung des Ordnungsamtes Ihrer Stadt oder Gemeinde. Eine solche „Verkehrsrechtliche Anordnung“ erhalten Sie gegen eine geringe Verwaltungsgebühr beim zuständigen Ordnungsamt. Diese muss uns vor der Aufstellung schriftlich vorliegen.

Gerne holen wir diese Genehmigung für Sie gegen einen Aufpreis bei der zuständigen Behörde ein.

4. Schritt

Wie viel Zeit habe ich, um den Container zu befüllen?

Sie haben bis zu 14 Tage Zeit, den Container zu befüllen. Falls Sie mehr Zeit benötigen, können Sie gegen einen geringen Aufpreis die Standzeit des Containers verlängern. Sprechen Sie uns dafür gerne an. 

5. Schritt

Wie muss der Container befüllt werden?

Der Container darf nur sortenrein und mit dem angemeldeten Abfall befüllt werden. Ihre Abfälle dürfen nicht gehäuft sein und müssen flach mit der oberen Ladekante abschließen.

Bei falscher Befüllung (verschiedene Abfallarten in einem Container), die eine aufwendige manuelle Sortierung nach sich zieht, müssen wir Ihnen die Mehrkosten für die spätere Sortierung in Rechnung stellen.

Bei grober Überbefüllung der Behälter (weit über den Containerrand hinaus), die einen sicheren Abtransport unmöglich machen, entstehen für die Leerfahrt oder ggf. Umladung der Materialien ebenfalls Mehrkosten, die Ihnen in Rechnung gestellt werden.

Achtung: Einige Sonderabfälle müssen speziell verpackt werden. Bitte beachten Sie die Hinweise bei den jeweiligen Sonderabfällen.

Falsch befüllter Container (gehäuft) und richtig befüllter Container

6. Schritt

Wann wird der Container wieder abgeholt?

Bei Auftragserteilung vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Abholtermin.  Sollten Sie schneller fertig sein oder länger brauchen, geben Sie uns bitte einen entsprechenden Hinweis.

Informationen

Weitere Begriffe für Sperrmüll

Haushaltsauflösungen

Verwendung

Alle (nicht elektrischen) Einrichtungsgegenstände, die nicht über die privaten Hausmülltonnen entsorgt werden können. 

Meine Vorteile, wenn ich zur Firma Felbinger gehe

  • umfangreiche Genehmigungen
  • flexibel und schnell
  • private und gewerbliche Abfallentsorgung
  • umfangreiche Abfallschlüssel – wir nehmen (fast) alles an!

Häufige Fragen

Wie kann ich zusätzliche Kosten vermeiden?
Entsorgen Sie Ihre Abfälle im Container immer nur sortenrein und laden Sie den Container immer nur bis zur Ladekante und nicht darüber hinaus.

Gibt es bei der Entsorgung von Abfallstoffen eine Mindestabnahmemenge?
Nein, Sie können jede Menge bei uns abgeben. Allerdings wird bei Kleinstmengen eine Mindermengenpauschale berechnet.